Cabanjacke für Herrn Lola

Ab und zu nähe auch ich mal für andere. Aber sehr ab und zu, sporadisch oder eigentlich ganz ehrlich selten bis gar nicht. Aber irgendwann war der Mann mal dran, immerhin ist er als Haus- und Hoffotograf dafür zuständig, anständige post-bare Bilder von mir zu schiessen.  Und damit haben wir dann auch gleich mal den … Weiterlesen

Ottobre Parka und Nähgedanken

Vor Weihnachten ist er endlich fertig geworden, mein Parka nach dem Schnitt aus der Ottobre Herbst/Winter 2013.   Kopfzerbrechen machte mir die Anleitung, nach der Futter und Oberstoff wie ein Teil zusammen verarbeitet werden sollten. Das fand ich eher seltsam, würden dann doch die Nähte innen offen liegen. Ausserdem war es mir wichtig, die Jacke … Weiterlesen

Weihnachtskleid-Sew-Along 2016 – Finale!

Fertig! Allerdings war ich kurzfristig versucht, das schon fortgeschrittene Kleid zu zerreissen. Schuld war der Reißverschluss, trotz sorgfältigem Stecken und Heften sah das dreimalige Ergebnis so aus: Gut 1,5 cm Höhenunterschied. Das ist beim Wasserstand an der Nordsee nicht so wild, bei einem Kleid aber ein richtiger Tidenhub! Leider hat meine Wut nix genützt, der … Weiterlesen

Alexandria Peg Trousers + Coco von Schnittchen

Herrlich. Ein Nähahnungsloser hat bei dieser Überschrift keine Idee, was ich ihm damit sagen möchte. Coco von Schnittchen klingt ja schwer adlig, während eingeweihte Nähwillige natürlich sofort wissen: Sie hat schon wieder was von Named Clothing genäht. Ja, aber immerhin ist diese Hose die Dritte nach dem Alexandria Peg Trousers Schnitt von den Named Sisters. … Weiterlesen

Bleibt alles anders

Hm. Das Schnittmuster war abgepaust, der Stoff lag gewaschen und gebügelt vor mir. Fröhlich legte ich die Schnittteile auf. Und dann kam die Ernüchterung: das bin ich irgendwie nicht. Das passt nicht zu mir. Hm. Was tun? Eigentlich bin ich nicht so wankelmütig, aber es macht ja keinen Sinn etwas zu nähen von dem ich … Weiterlesen

Kielo Wrap Dress oder: Der Named-Wahn geht weiter

Nein, ich bin kein Testimonial für Named. Ehrlich nicht. Ich hab nur gerade einen Lauf mit deren Schnittmustern. Als nächstes nähe ich auch mal was anderes, versprochen. Der Folge-Termin für den Weihnachtskleid-Sew-Along steht schon Sonntag an, und ich hab noch nicht mal zugeschnitten. Örgs. Aber jetzt erst einmal zu den fertigen Dingen. Ich liebe mein … Weiterlesen

Pilvi Dress von Named

Ja und Ja. Ich liebe die Schnittmuster von Named Clothing und ja, ich habe noch mehr davon – auch schon genäht. Das Kielo-Dress z.B. ist fertig, aber ich schweife ab. Heute stelle ich Euch das Trenchkleid von den beiden finnischen Schwestern vor. Genäht aus einem milchschokoladenbraunem Romanit. Das Kleid trägt sich wie erwartet sehr gut, ändern musste … Weiterlesen

Entschieden unentschieden

Ui ui ui, da habe ich mir selbst ein Bein gestellt. Zuviel in Schnittmustern gewühlt, zu viele tolle Ideen bei den anderen Teilnehmerinnen des WKSA bewundert, relativ kopflos in den Stoffladen meines Vertrauens gestürmt. Aber egal, ich fang jetzt einfach mal an. Vielleicht habe ich ja nach hinten raus noch Zeit eine zweite Idee umzusetzen … Weiterlesen

Tamanegi Kobo Balloon/Puff Sleeve Raglan Dress oder kurz: Das Japankleid.

Das Internet ist eine ganz schlimme Sache. Überall lauern die schönsten Schnittmuster. Schreckte früher noch eine konservative Inszenierung der Schnitte wie z.B. in der Burda eher ab, so existieren da draussen mittlerweile mutige Nähbloggerinnen, die sich nicht abschrecken lassen. Und was dann passiert kennt Ihr ja sicherlich selbst: Es setzt der Auch-Haben-Wollen-Reflex ein. Schlimme Sache. … Weiterlesen

Raven, Raven, Raven

Der  „heisse Scheiss“ des Herbstes 2016 ist wohl das Schnittmuster für das Kleid Raven aus der vorletzten La Maison Victor. Ich glaube Infektionsherd war Monika von wollixundstoffix, die dieses Kleid bereits zweimal genäht hat. Nun sind wir ja geographisch weit auseinander aber dank des Internets verbreitet sich so ein Virus trotzdem geradezu rasend schnell. Deshalb präsentiere … Weiterlesen