Herbert lernten wir vergangenen Sommer in Südtirol kennen. Er war das Aufsichtspersonal für das Frühstücksbüffet. Seine Angestellte Henriette ist nicht auf dem Bild, da nützt auch suchen nix. Und weil Henriette gerade keinen Bock auf Herbert hat musste Herbert auf den Arm. So ist  das manchmal mit den Viechern…

Aber es geht hier nicht um Herbert. Die Hauptrolle hat hier das Trapeze Dress von Merchant&Mills. Ja ja, wieder mal ein Schnittmuster von den Briten. Aber es ist doch so schön!

Merchant & Mills Trapeze Dress 2

 

Und weil so ein Shooting ohne Fotograf und damit ohne so klasse Anheizen wie “Zeig’s mir Baby” irgendwie ein bisschen steril ist gab’s Musik.  Hier ein Foto, an dem Justin Timberlake mit “I can’t stop the feeling” sehr beteiligt war – wer kann schon behaupten quasi mit dem Timberlake ein Shooting gehabt zu haben?????

Merchant & Mills Trapeze Dress 3

 

Dieses Kleid ist gerade viel getragen. Genäht aus einem Seide-Wolle-Stoff habe ich dem Kleid noch ein Futter spendiert und den Saum erst mit Schrägband verstürzt und dann per Hand unsichtbar befestigt:

 

Der Stoff ist schön warm und relativ wenig kratzig, da bin ich Mimöschen. Am Schnitt selbst habe ich auf die Armschlitze verzichtet und dafür ein Futter konstruiert. Sonst ist alles so wie vorgesehen:

 

Schnittmusterzeichnung Trapeze Dress Merchant&Mills, Quelle: www.merchantandmills.com

Da das Kleid so schön luftig ist, könnte ich mir auch vorstellen damit zu fliegen. Vielleicht werde ich Astronautin.

Merchant & Mills Trapeze Dress 1

Oder Zauberin. Aber das bin ich schon, hier der Beweis: Ich habe Herbert den Hahn in Snorre den Beagle verwandelt:

Merchant & Mills Trapeze Dress

 

Nein, jetzt weiss ich: Ich werde Model. Dieses Foto ist der beste Beweis, dass ich das natürliche Posieren einfach im Blut habe:

 

Hihi. Für mehr Realität auch in Blogs.

 

Eure Lola, auf dem letzten Foto eher Depp als fesch. 

 

Auch interessant

10 comments

Antworten

Ach wie herrlich, Deinen fröhlichen Post zum Freitagnachmittag zu lesen. Da mach ich doch gleich spontan Schluss im Büro und fliege ins Wochenende (angesteckt von Deiner guten Laune) Das Kleid ist natürlich auch sehenswert. Der feine Stoff sorgt für einen schönen Fall – edel und bequem, was will frau mehr…
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
von Ina

Antworten

Vielen Dank liebe Ina, hab‘ ein wunderbares Wochenende! LG, Tanja

Antworten

Na da stellt sich fast die Frage, wer denn hier das verrückte Huhn ist, Herbert oder Lola 😉 Das Kleid ist spitze, echt toller Stoff! Und die Ärmel sitzen so toll an der Schulter. LG und ein schönes Wochenende! Kuestensocke

Antworten

Ich glaube Henriette ist verrückt. Aber die ist ja nicht zu sehen 🙂 Dir auch ein schönes Wochenende! LG,Tanja

Antworten

Ein edles Hängerchen, äh, Trapezkleid; sehrsehr schön an dir und deine Bilderstrecken liebe ich ja sowieso.
Dir noch ein schönes Wochenende und lG von Susanne

Antworten

Ich kenn’ die auch noch als Hängerchen. Klingt so gemütlich, passt also auch gut! LG! Tanja

Antworten

Das Trapezkleid gefiel mir immer schon, jetzt sehe ich zum ersten Mal eine Umsetzung. Ganz toll, und in dem Material wintergeeignet. Aber habt ihr Henriette mitgenommen? Und snorre hat viele graue Haare bekommen oder liegt es am Licht? LG Anja

Antworten

Snorre wird im Mai 10, das sind weisse Haare. Aber sein Papa war auch schon mit 3 Jahren ganz hell auf dem Kopf 🙂 Henriette wohnt auch bei uns, die zwei hätten wir nicht trennen wollen. LG! Tanja

Antworten

Freu mich immer wenn du einen Merchant and Mills Schnitt umgesetzt hast… der Stoff passt wunderbar zu dem Schnitt, damit sieht er nicht ganz so lieblich aus. Gefällt mir gut! Cooler Hahn ;-))
LG
Christine

Antworten

Dankeschön! Hab’ einen guten Start in die Woche! LG, Tanja

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *