Als Kind hab ich mich immer wie Bolle gefreut wenn meine Mama mit den Klamotten der Kinder ihrer Freundinnen ankam, weil denen diese nicht mehr passten. War das bei Euch auch so? Da wurde dann jedes Teil sorgfältig beäugt und anprobiert. Klar waren die Sachen meistens auch nicht sonderlich viel getragen, damals sind wir noch gewachsen… ach ja…

Ein ähnliches Highlight hatte ich um Weihnachten herum. Eine liebe Freundin kam mit einer blauen Tüte an randvoll mit Kleidung. Sie hatte diese wiederum von einer anderen Freundin, deren Tante verstorben war. Ich sollte mal schauen, ob ich davon nicht zumindest noch den einen oder anderen Stoff bewerten könnte, seien die Materialen doch grösstenteils sehr hochwertig.

upcycling-blaue-tuete
Die Blaue Tüte

Ehrlich gesagt war ich ziemlich baff, Röcke von Chloé und Jil Sander, Kleider aus wunderbarster Seide, Cashmere-Strickpullis – dieser Tüteninhalt war der Hammer. Und freudigerweise waren die verstorbene Tante und ich auch figurmässig ähnlich, so dass grösstenteils lediglich Längenanpassungen und kleinere Reparaturen nötig schienen. Und die erste Änderung ist jetzt durch und weil ich mich darüber einfach so wie Bolle freue zeige ich Euch einfach mal dieses wundervolle Kleid. Hier der Originalzustand:

Kleid-Seide-Refashion-Boho-Maxi-80iger
Seidenkleid – Die Blaue Tüte

Ein tolles Maxikleid, so ein bisschen Boho, ich schätze Ende der 70iger entstanden. Links und rechts geschlitzt bis zum Knie steckt in diesem Kleid ziemlich viel Handarbeit würde ich sagen, zumindest der Rücken-Reißverschluss ist mit der Hand eingenäht:

Maxikleid mit Rückenreißverschluss
von Hand eingenähter Reißverschluss

Und was ich vorher noch nicht so gesehen habe: der Reißverschluss hat Metallzähnchen. Ich habe immer nahtverdeckte Plastikreißverschlüsse für die einzige Variante gehalten, aber durch diesen schweren Verschluss fällt das Kleid ganz wunderbar! Der Stoff ist eine wunderbare Creep-Seide, die weich fällt aber dabei auch noch blickdicht ist. Irres Zeug.

Lang hab ich gehadert, ob ich dieses wunderbare Kleid wirklich kürzen möchte. Aber ganz ehrlich, ich bin nicht so der Maxikleid im Alltag-Typ. Und nur zum im Schrank anschmachten war’s mir dann auch zu schade, so dass ich mutig die Schere zur Hand nahm. Und das hier ist mein neues Lieblingskleid, welches ich gleich am Freitag im Hamburger Hafen ausgeführt habe, nachdem wir dort mit einem ganz leckeren Dinner unseren 11. Hochzeitstag nachgefeiert haben:

Seidenkleid-Hamburger Hafen
Posing im Seidenkleid im Hamburger Hafen

sind diese Ärmel nicht ein Traum?

IMG_4385

Seide-Kleid-Maxi-Refashion
Seidenkleid gekürzt aus der blauen Tüte

Quatsch gemacht haben wir natürlich auch:

Seidenkleid-Köhlbrand-Hamburg
Zombiewalk vor Köhlbrandbrücke

In der Tüte schlummert noch das eine oder andere Schmuckstück, dass auf seine Wiederbelebung wartet. Darüber werde ich dann natürlich bloggen !

Ernsthaft habe ich schon überlegt, ob ich nicht auch mal in einem Second Hand-Shop nach so wundervollen Stücken schaue -so eine kleine Änderung und schon ist so etwas schönes entstanden. Wie ist das bei Euch, ist Refashion für Euch ein Thema?

Auch interessant

9 comments

Antworten

Das ist ja der Wahnsinn! Ein Traum, so eine Tüte zu erhalten! Ich bin schon sehr gespannt auf die anderen Teile und was Du daraus zauberst. Das Kleid ist toll so gekürzt. Es steht Dir super, so wie es jetzt ist. LG Angela

Antworten

Ich bin auch gespannt – unter den Sachen ist auch ein schönes weisses Hemdblusen-Kleid, durchgeknöpft. Das Rockteil liegt in Falten und Biesen, ganz lustig. Aber so richtig schön 80er-like viel zu gross. Da bin ich noch am grübeln, wie ich den Rock rausarbeite…LG Tanja

Antworten

Da hast du ja einen Schatz gehoben! Das Kleid ist sooo toll, besonders die Ärmel. Ich freue mich total für dich und auch auf die nächsten Fundstücke.
LG
Sandra

Antworten

In die Ärmel bin ich auch ganz verliebt 🙂 LG, Tanja

Antworten

Irre. Herrlich hat was von Überraschungtüte. Das Maxikleid fand ich auch schon perfekt an Dir – aber gute Entscheidung, es für Deine Vorlieben anzupassen. Die Ärmel sind irre. Hach – tolle Figur, schöne Bilder!

Antworten

Vielen Dank! Ich bin auch immer noch ganz verliebt! LG, Tanja

Antworten

Ich durchstöbere Second-Hand-Läden primär mit dem “Materialblick” und weniger auf der Suche nach passenden Dingen. Gerade bei so hochwertigen Stücken lohnt sich die Arbeit und ich mag die kreative Herausforderung. Du hast da offensichtlich großartiges Ausgangsmaterial geschenkt bekommen! Und aus dem gekürzten Rock lassen sich doch sicher noch ein Top oder Wäscheteile zaubern. Crêpe de Chine trägt sich einfach wunderbar…
Viel Spaß noch mit der Wundertüte! Bele

Antworten

Dankeschön, ich werde berichten 🙂 LG, Tanja

Antworten

Das ist wirklich toll geworden und steht Dir sehr sehr gut! Ich bin auf Deine weiteren Nähprojekte gespannt! Lg Mirka

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *